Die Wissenschaft des Kasino Spiels

Mit SG Interactive hat die Kasinowelt einen Mitspieler bekommen, der bereits 1943 erste Erfahrungen mit Glücksspielautomaten sammelte. Damals gab es noch keinen Computer, sonder manuelle Maschinen, und die Firma baute damals Flipper. Sie erfand die “Tilt”-Technik, mit der man verhinderte, dass der Spieler die Kugel durch bewegen des Gerätes steuert. In den 80er Jahren legte man dann seine Forschungsbemühungen auf die Videospiele, die bis in die 90er Jahre hinein die Welt der Online-Glücksspiele bestimmten. Mit den immer größer werden Möglichkeiten des Internets wurde die Spiele immer interaktiver und machten den Großteil der Entwicklungen in den 2000er Jahren aus. Ein bedeutender Schritt war die Einführung von Bally Interactive in 2011 und Williams Interactive in 2012.

SG steht für Scientific Games, was aber mehr eine Referenz auf die mathematische Genauigkeit als auf die Art der Spiele selbst ist. Die Firma gewinnt regelmäßig Preise für seine Software, unter anderem den Global Gaming Award. Zu den Kunden gehören die meisten Anbieter von Online-Kasinos und Sportwetten, darunter 888 Bingo, Bet365, Betfair und CasinoEuro.

Wenn man sich den Spielekatalog betrachtet, dann bleibt Betreibern von Online-Kasinos kein Wunsch offen. Im Bereich der Glücksspiel-Automaten sind da Produkte wie Sword of Destiny, Snow Leopard, Golden Chief und Cash Wave zu finden. SG Interactive produziert aber auch Spielautomaten unter Lizenz, zum Beispiel Monopoly, eine Playboy-Spiel oder auch ein Spiel des beliebten Brettspiels Clue, bei dem man ein Verbrechen aufklären muss.

Ein neuer Markt für das Unternehmen sind die Social Games. Hier werden die Slots nicht nur in einem Online-Kasino angeboten, sondern auch als Applikation in Facebook. Mit dem Produkt Party Social Casinos hat SG Interactive sogar ein komplettes Kasino in Facebook eröffnet. Man erhofft sich dadurch, dass Spieler über die Vernetzung Freunde und Bekannte zu einem Spiel einladen.So kann man sehr schnell und kostengünstig die Reichweite erhöhen.

SG Interactive ist an der New Yorker Börse gelistet und macht neben Spielen auch Lotterien